Archiv
spacer       Flyer zum Download
 

20. Nacht der Stimmen
Das Jubiläum!

Internationales A Cappella Festival vom KFZ
Gute Wetteraussichten!
Das Festival findet wie geplant
auf der Schlossparkbühne Marburg statt!

Sa., 26. Mai 2012, 18-23h, Einlass: 17 Uhr
Schlossparkbühne Marburg

mit:
Quintethno (Marburg)
Weltmusik a cappella: “vozes do mundo”

www.quintethno.de
   

YeoMen (Berlin)
punks of a cappella: "Hauptsache anders!"
www.yeomen.de
   

Pust (Norwegen)
atemberaubende Stimmenspiele aus einer anderen Welt
www.pust.org/english  

Vocal Tempo (Kuba)
salsa & son cubano-grooves

www.vocaltempo.com


Vorverkauf: 24,- (+Geb.) - Abendkasse: 28,-
Kinder 7-17 J.: 50% erm.; Kinder bis 6 Jahre frei!
TICKETS DIREKT KAUFEN!

 

Wer hätte das 1993 gedacht: Die „Nacht der Stimmen“, das internationale Marburger A-Cappella-Festival, findet in diesem Jahr zum 20. Mal statt!
Angefangen hat’s mit einem Experiment, und es wurde einer der jährlichen Höhepunkte im Marburger Sommer. Zwanzig mal stand die menschliche Stimme im Mittelpunkt eines Festivals, solo, im Trio, Quartett oder Chor. 83 Ensembles aus insgesamt 25 Ländern, von Finnland bis Zimbabwe, von Weißrussland bis Kuba, von Bulgarien bis Irland fanden ein begeistertes Publikum auf der Schlossparkbühne. Und nicht zu vergessen unsere Local Heroes: 16 verschiedene Gruppen aus Marburg und Umgebung eröffneten das Programm. Das KFZ präsentiert hier einen Querschnitt aktueller Vokalmusik, klassisch, folkloristisch, religiös, jazzig, rockig, experimentell – eine unüberseh- und vor allem unüberhörbare Bandbreite von Gesang.

Freuen wir uns auf die 20. Nacht der Stimmen, denn zum Jubiläum ziehen wir noch mal alle Register:

QUINTETHNO (Marburg)

Weltmusik a cappella: “vozes do mundo”

Das Marburger Vokalensemble besteht seit 5 Jahren und war 2008 schon einmal Gast bei der Nacht der Stimmen. Die fünfköpfige Gruppe singt möglichst authentisch Ethno- und Volkslieder aus aller Welt, von Südamerika über Afrika bis Asien. Das Ensemble will die Essenz und Besonderheit des jeweiligen Kulturkreises bei der Interpretation und bei den Vokalarrangements hörbar machen. Das aktuelle Programm beinhaltet Lieder aus exotischen Weltgegenden wie Amazonien, Papua-Neuguinea, Kongo, Südosteuropa, Iran, China, Israel, Brasilien und der Karibik, eben „Vozes do mundo“!

quintethno

www.quintethno.de

 

YEOMEN (Berlin)

punks of a cappella: "Hauptsache anders!"

Seit der Loveparade 2003 räumen die fünf Jungs aus Berlin mit allem auf, was an a cappella nett ist. YeoMen geben Rockkonzerte wie man sie bisher nur von Instrumentalbands kennt: Spektakuläre Luftgitarren, virtuose Schlagzeugsoli und wummernde Basseinsätze. 2007 waren YeoMen Vorband von „Die Ärzte“ bei deren Deutschlandtour.  2010 spielten YeoMen ein Elektro-Acappella-Set auf dem Berliner Summerrave vor 15.000 tanzwütigen Ravern. Regelmäßig sind die Jungs aber auch auf den AIDA-Kreuzfahrtschiffen gebucht. 2011 erschien dann endlich das langersehnte zweite Album "Hauptsache anders": Vollgepackt mit eigenen Ohrwürmern und innovativen Soundexperimenten

YeoMen sind: Jonas Harder, Tobias Lindh, Marek Strupp, Absalom Reichardt, Sebastian Leppert

yeomen

 

   

www.yeomen.de

 

PUST (Norwegen)

atemberaubende Stimmenspiele aus einer anderen Welt

"Pust" bedeutet auf norwegisch „Atem“, „atmen“, aber auch „Atem holen“: Die sechs perfekt ausgebildeten und musikalisch routinierten Sängerinnen und Sänger atmen nicht bloß, sie wissen mit ihrem Atem virtuos umzugehen. In höchster Musikalität interpretieren und improvisieren sie Stücke, die ausschließlich für sie oder von ihnen komponiert beziehungsweise arrangiert werden. Schon ihr erstes Album „Femkant“, inspiriert von ursprünglichem Folk und Jazz, gilt als „vokale Sensation“. Jetzt legen sie mit einem zweiten Album („Kry“) nach. Für das Publikum bedeutet „Pust“ in jedem Fall: atemberaubend.

Pust sind: Anne Hilde Grøv, Jorunn Lovise Husan, Elisabeth Anvik, Jostein Hasselgård, Håvard Gravdal, Mads Iversen

 

pust

 

 

   

 

www.pust.org/english

 

VOCAL TEMPO (Kuba)

salsa & son cubano-grooves

Temperamentvoll mit Hingabe brodelt Erotik bis zum Schmelzpunkt. Aus ihren Kehlen formt sich ein komplettes Tanzorchester im Havanna-Flair. Sechs junge Männer verführen mit Son, dem Urklang kubanischer Musik, aus dem Rumba, Cha-Cha-Cha, Mambo und Salsa geboren wurden, zu prickelndem Übermut. In eigenen Werken, klassischen und populären Songs. Mit schmeichelweichen Stimmen im Kontrast zu traditionell breitflächigen Bläsersätzen (Luft-Trompete, -Posaune und -Saxofon), unterlegt mit täuschend echt imitierten Gitarren-Klängen und Percussion, steigert sich die Stimmung, bis jeder Körper ausgelassen vibriert.

Vocal Tempo sind: Viera Lopez Leonel, Jorge Rodriguez Cabrera, Roberto Carballo Portieles, Luis Enrique Díaz Solotongo, Delgado Mendez Kerela, Roberto Rodriguez Pine

vocal tempo

Link: Videos von Vocal Tempo: "Un dias mas" oder "Mama"

 

www.vocaltempo.com


Die 20. Nacht der Stimmen wird unterstützt von:
logo sparkasse Sparkasse Marburg-Biedenkopf, Welcome Hotels, Bionade & Druckhaus Marburg

Präsentiert von: Frankfurter Rundschau & Wildwechsel

 

 
 

Noch mehr Infos unter www.kfz-marburg.de